{ "blocks": [{"condition":"marinaaa","text":"GUTSCHEIN \"MARINA25\" AKTIVIERT! -25% AUF ALLE SETS + EXTRA 25% RABATT AB 50€ BESTELLWERT","url":""}] }

Gelnägel selber entfernen - Anleitung für Zuhause


Du brauchst im wahrsten Sinne des Wortes eine „Lösung”, um deine Gelnägel abzubekommen? Gute Nachrichten! Deine Suche hat hiermit ein Ende! In diesem Artikel zeigen wir  dir verschiedene Möglichkeiten, Nagelmodellagen jeglicher Art zu lösen. Dazu noch budgetfreundlich und einfach! Los geht’s!

Du verdienst nur das Beste! Deshalb gönnst du dir hier und da eine Kleinigkeit und belohnst dich mit einer frischen Maniküre? Natürlich gehören die perfekten Nägel auch zum rundum perfekten Outfit dazu? Doch was passiert, wenn diese Gelnägel, die vor einigen Wochen noch so makellos aussahen plötzlich beginnen rauszuwachsen und du dich wie Edward mit den Scherenhänden fühlst!? 

Richtig! Die Dinger müssen ab! Aber wie? Erspar dir die Detektivarbeit. Klicke dich durch unsere top Tipps und wähle deine Lieblingsmethode aus.

Gelnägel Zuhause entfernen – Überblick

Selbst ist die Frau! Du kannst durch diese kategorische Aufführung im Handumdrehen die passende Methode für dich finden! Weiter unten gehen wir näher ins Detail, um dir genauer zu erklären, wie es funktioniert.

 

Gelnägel rauswachsen lassen

Dies ist wohl die natürlichste, aber auch eine nervenaufreibende Methode. Letztendlich funktioniert sie jedoch. Man muss nur Geduld mitbringen. Aber Achtung! Es besteht eine gewisse Gefahr, sich zu verletzen, wenn die Gelnägel bereits weit herausgewachsen sind. Man muss nur leicht an etwas stoßen und kann somit das Nagelbett schädigen. Wir empfehlen daher, die Spitze regelmäßig abzufeilen und den Nagel so kurz wie möglich zu halten.

Wie lange dauert es, bis der Gelnagel herausgewachsen ist?

Das ist ein weiterer wichtiger Punkt bei dieser Methode. Wenn wir uns den Zyklus der Nagelerneuerung ansehen, kann dieser bis zu einem halben Jahr lang dauern. Grundsätzlich variiert diese Angabe und ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Dann heißt es abwarten und Däumchen drehen. 

Wie kann ich den herauswachsenden Nagel kaschieren?

Während deine Nägel zunehmend herauswachsen, sind sie zugegebenermaßen wohl nicht ganz so der Hingucker. Wir haben aber eine Idee, um die Übergangszeit zu erleichtern und deine Nägel im bestmöglichen Licht erscheinen zu lassen. Diese Designs von unserer Produktlinie sind die perfekte Wahl, um eine optische Illusion zu schaffen und dich glamourös fühlen zu lassen! So kannst du die Zeit einfach überbrücken und musst nicht die Minuten zählen, bis dein Naturnagel zum Vorschein kommt.



Benutze den persönlichen MANIKO WhatsApp Chat um noch mehr Hacks und Tricks rund um das Thema Nägel benachrichtigt zu werden

SCHREIBE UNS PER WHATSAPP

 

Natürliche Hausmittel verwenden

Diese Sparte ist für diejenigen unter euch, die eine natürliche und schonende Methode bevorzugen. Die Natur hat doch ohnehin immer die besten Lösungen parat! Wenn du das Gefühl hast, der Naturnagel ist unter deiner Gelmaniküre bereits geschwächt und leicht angreifbar, probiere dies hier zuerst:

Gelnägel mit Essig und Zitrone selber entfernen

Hierzu benötigst du folgende Materialien:

  • 2 kleine Schälchen mit warmem Wasser
  • Essig (herkömmlicher Haushaltsessig)
  • Runde Wattebällchen (nicht Wattepads)
  • Ein kräftiger Schuss Zitronensaft

Und so geht’s:

  • Zuerst gönnst du deinen Händen ein schönes warmes Bad und legst sie in die 2 Schälchen gefüllt mit warmem Wasser. Du lässt sie dort für 15 Minuten, damit der Lack gut einweicht.
  • Nimm eine weitere Schüssel und vermenge nun den Essig mit dem Zitronensaft. Verwende eine ausreichende Menge, damit es für alle 10 Finger reicht.
  • Anschließend nimmst du deine Wattebällchen und weichst diese in der Essig-Zitronen-Mischung ein. Verwende runde Wattebällchen und nicht Wattepads. Wattebällchen absorbieren die Flüssigkeit besser und sie passen sich der Form deiner Nägel optimal an.
  • Nun lege die vollgesogenen Wattebällchen auf deine Gelnägel und drücke sie für eine Minute auf jeden Einzelnen.
  • Der Gellack sollte nun ausreichend aufgeweicht und gelockert sein, um ihn von deinem Naturnagel zu entfernen.

 

Die Gelnägel mit Aceton ablösen:

Was ist Aceton?

Aceton ist ein chemisches Reinigungs- und Lösungsmittel. Es ist eine farblose Flüssigkeit und findet Verwendung als Ausgangsstoff für viele Synthesen der organischen Chemie. Pures Aceton kannst du in der Apotheke kaufen.

Bitte aufpassen! Du solltest Aceton nur sehr sparsam verwenden, denn es kann Haut und Nägel angreifen. Es wirkt außerdem stark austrocknend, da die natürlichen Öle der Haut ebenfalls gelöst werden. Aceton greift nicht nur den Lack, sondern auch das Keratin der Nägel und die umliegende Haut an. Bitte beachte daher bei der Anwendungsmethode, wie du deine Haut und Naturnägel schützen kannst.

Hierzu benötigst du folgende Materialien:

  • 2 kleine Schälchen
  • Pures Aceton  
  • Nagelpflegeöl
  • Grobkörnige Nagelfeile

Und so geht´s:

  • Bereite 2 Schälchen vor, die du mit dem Aceton und gegebenenfalls mit 2 Tropfen Nagelpflegeöl befüllst.
  • Nimm nun die erste Glanzschicht des Gels mit einer grobkörnigen Nagelfeile ab.
  • Als Nächstes platzierst du deine Finger in dem Lösungsmittel. Bitte beachte, dass du nur deine Fingerspitzen beziehungsweise nur den Nagel mit Aceton bedeckst, um die umliegende Haut nicht unnötig zu strapazieren.
  • Warte 15-20 Minuten, bis sich das Gel zu lösen beginnt und du feststellst, dass du den Nagel nun leicht abmachen kannst.
  • Anschließend kannst du deine Hände gründlich waschen und deine Naturnägel sowie die umliegende Nagelhaut mit einem reichhaltigen Nagelöl pflegen und schützen. 

 

Gelnägel selber entfernen ohne Aceton

Deine Gelnägel ohne Aceton zu entfernen, ist nur im Notfall anzuwenden und wenn du wirklich keine anderen Hilfsmittel hast. Also sei dir bewusst, dass diese Technik deine Nägel beschädigen kann, aber es ist immer noch besser, als nur die Gelpolitur rigoros abzureißen.

Und so geht’s:

  • Übe leichten Druck auf den Fingernagel aus und finde eine lockere Stelle.
  • Halte nun deine Hände unter warmes Wasser, während du vorsichtig gegen den Nagel drückst.
  • Du kannst auch Olivenöl oder Nagelpflegeöl anstelle von Wasser verwenden.
  • Reibe hierzu den kompletten Nagel und Naturnagel mit Öl ein.
  • Du kannst jetzt einen hölzernen Nagelhautschieber (Orangenholzstäbchen) verwenden, um die Politur behutsam und langsam vom Nagel zu schieben.
  • Sollten Reste übrig sein, verwende einen Buffer oder eine feine Nagelfeile, um alles zu entfernen

 

Nagellackentferner als Lösung

Nagellackentferner gibt es ohne Aceton und ist somit eine weniger radikale Methode, um deine Krallen abzumachen.

MANIKO Nagellackentferner wirkt mit den Inhaltsstoffen Glycerin und Aloe Vera zusätzlich pflegend und schützt vor dem Austrocknen der Naturnägel. Check it out!

 

Fräser oder Feilen verwenden

Deine Gelnägel mit einem Fräser oder Feilen zu bearbeiten, bedarf etwas Geschicklichkeit und Vorsicht. Ganz wichtig dabei ist es, darauf zu achten, sich nicht die umliegende Haut zu verletzen oder versehentlich die Schicht des Naturnagels abzutragen. Ratsam wäre es, zusätzlich eine Maske zu tragen, um deine Atemwege zu schützen, vor allem wenn du mit einem Fräser arbeitest.  

Hierzu benötigst du folgende Materialien:

  • Fräser/Nagelfeile grob und fein
  • Mundschutzmaske
  • Nagelpflegeöl
  • Nagelhautschieber
  • Handtuch, um Staub einzufangen

Und so geht´s:

  • Lege ein Handtuch auf deinen Arbeitsplatz und setze deinen Mundschutz auf.
  • Beginne langsam und vorsichtig die oberste Schicht der Gelmodellage abzutragen.
  • Fräse oder feile ohne Druck so lange weiter, bis nur noch eine hauchdünne Schicht Gel verbleibt.
  • Solltest du einen Fräser verwendet haben, legst du diesen nun beiseite und trägst die letzte Schicht mit einer feinen Nagelfeile ab, um deinen Naturnagel zu schützen.
  • Lose Teilchen kannst du jetzt auch vorsichtig mit dem Nagelhautschieber abnehmen
  • Wasche dir die Hände, um den Feinstaub komplett zu entfernen und massiere anschließend deine Nägel und Nagelhaut mit einem reichhaltigen Nagelpflegeöl

Solltest du keine Erfahrung haben, mit einem Fräser zu arbeiten, empfehlen wir dir die Methode mit der Nagelfeile. Das ist einfach, genauso effektiv und zudem günstiger! Andernfalls, schau dir mal diese Champions unter den Nagelfräsern an und wähle deinen Favoriten aus!

 

Gelnägel entfernen mit Alufolie

Die Alufolie kann ein cleveres Hilfsmittel sein, wenn du mit Lösungsmitteln arbeitest. Der Unterschied besteht jedoch darin, die Hände nicht in der jeweiligen Lösung zu baden, sondern sie mit Alufolie zu umwickeln. Dies kann den Prozess intensivieren und beschleunigen und du musst für die Einwirkzeit nicht unbedingt still sitzen bleiben. 

Den Hack mit der Alufolie kannst du bei den folgenden Methoden anwenden:

  • Aceton
  • Nagellackentferner
  • Essig und Zitronensaft

Und so geht’s:

  • Schneide 10 kleine Quadrate Alufolie zurecht.
  • Tränke Wattebällchen mit dem gewünschten Lösungsmittel.
  • Platziere die Wattebällchen auf deinen Nägeln.
  • Umwickle deine Nägel mit der Alufolie, sodass sie die Finger fest und luftdicht umschließt.
  • Warte nun die gegebene Einwirkzeit ab. Wir empfehlen ein Minimum von 15 Minuten.
  • Ziehe jetzt die Hütchen der Alufolie mitsamt dem Wattebausch ab.

Was deine Naturnägel nach der Entfernung der Gelnägel benötigen

Pflege, Schutz und Stärkung! Damit sich deine Naturnägel gut erholen und wieder schön anzusehen sind, musst du sie mit Liebe wieder aufpäppeln. Hier steht und fällt alles mit der richtigen Nagelfeile. Du willst deine Nägel ohne zu viel Druck wieder in Form bringen.

Wir haben einen klaren Favoriten: Die Glasnagelfeile! Durch sie erhältst du schonend schnell und einfach das beste Ergebnis. Zudem empfehlen wir dir regelmäßig feuchtigkeitsspendende Öle in den Nagel und Nagelhaut einzumassieren. 

Ein Muss für den Naturnagel nach der Entfernung von Gellack ist reichhaltige Pflege. Olivenöl ist der Champion unter den Ölen, da es reich an Polyphenolen und antibakteriellen Eigenschaften ist. Olivenöl ist zudem reich an Vitamin E, das nicht nur sehr feuchtigkeitsspendend ist, sondern die Aufnahme des Olivenöls erleichtert. Dies kann dazu beitragen, das Wachstum der Nägel zu beschleunigen. Daumen hoch!

Weitere natürliche Öle die hervorragende Qualitäten haben:

  • Kokosnussöl: hoher Anteil an gesättigten Fettsäuren
  • Mandelöl: feuchtigkeitsspendend und intensiv pflegend
  •  Jojobaöl: perfekt für empfindliche Haut geeignet
  •  Arganöl: antioxidativ und antibakteriell

Jetzt, wo du deine Nägel in Form gebracht und gepflegt hast, kannst du sie wieder auf Hochglanz bringen! Entscheide dich beispielsweise für strahlende helle Frühlingsnägel, wie wir sie in unsere Spring Collection anbieten! So fühlst du dich schnell und einfach wieder glamourös und du bietest deinen Nägeln zusätzlichen Schutz. Win – Win!

Wir hoffen, wir konnten euch mit unseren Tipps dabei helfen, das Problem und somit deine Gelnägel selber zu Hause entfernen. Für noch mehr Hacks und Tricks rund um das Thema Nägel schaut regelmäßig auf unserem MANIKO NAILS - Blog vorbei!